Startseite / Aktuelles
zurück zur Hauptseite
Aktuelle Bauleitplanung
Arbeitskreis Zuwanderung
Bürgerstiftung
Diskussionsforum – wie ist Ihre Meinung?
Dorferneuerung
Einrichtungen
Finanzen
Grundstücksverkäufe städtische Grundstücke
Ideen und Beschwerden
Ideen u. Beschwerden App
Integriertes Klimaschutzkonzept
Kinder- und Jugendkunstpreis
Kirchen
Präsentation Dorferneuerung
Rathaus
Ratsinformationssystem
Solarkataster
Stadtentwicklung-Ihre Meinung
Stadtportrait
Stadtsanierung
Stellenausschreibungen
Vereine + Verbände
Wirtschaft
Wohnen


Aktuelle Blutspendetermine in
Bad Bentheim

weiter
Kontakt Impressum
 

Aktuelles

31.08.2015

„STADTRADELN“ 2015 in Bad Bentheim vom 03. bis 23.09.2015
 Image

Steigen Sie auf die Fietse und radeln Sie für Bad Bentheim, Ihre Gesundheit und den Klimaschutz!
Die Stadt Bad Bentheim nimmt 2015 erstmalig am Wettbewerb „STADTRADELN“ des Klimabündnis teil: vom 03. bis 23. September 2015 gilt es fleißig Fahrradkilometer zu sammeln!

Teilnehmen können alle, die in Bad Bentheim wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen – egal, welchen Alters und ob man gelegentlich oder häufig mit dem Rad unterwegs ist!

Alle weiteren Infos zum STADTRADELN, dem Programm und der Anmeldung finden Sie unter www.stadtradeln.de/bad_bentheim2015.html, im Flyer oder in der folgenden Info.

Melden Sie sich an, treten Sie einem Team bei oder gründen Sie zusammen mit der Familie oder dem Freundeskreis, Arbeitskollegen oder als Verein ein eigenes Team und treten Sie in die Pedale! Erradelte Kilometer tragen Sie anschließend in den Online-Kalender ein und schon sind Sie auch für verschiedene Gewinnmöglichkeiten qualifiziert!

Los geht’s! Lassen Sie das Auto stehen, sammeln Sie möglichst viele Fahrradkilometer und seien Sie CO2-frei unterwegs! Es zählen sämtliche auf dem Rad zurückgelegte Kilometer – egal ob zur Arbeit, zur Schule, zum Sport, zum Einkaufen, auf dienstlichen Fahrten oder im Urlaub! Helfen Sie mit, zu zeigen, dass die Bad BentheimerInnen fahrradbegeistert und klimafreundlich sind!

Dank unserer Sponsoren haben Sie dazu noch attraktive Gewinnmöglichkeiten! Wir bedanken uns herzlich bei diesen Sponsoren!
Image
 
Einladung zur Auftaktveranstaltung:

Diese findet am DO, 03.09.2015, statt: ab 17 Uhr
starten wir mit einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Volker Pannen auf dem Marktplatz in Bad Bentheim. Anschließend werden wir zusammen zum Isterberg fietsen und dort gemeinsam mit der Stadt Nordhorn den Start in das STADTRADELN mit kleinen Aktionen (Fotoaktion, Fahrradwettbewerb etc.) einläuten.  Speisen und Getränke gibt es zum Selbstkostenpreis im Isterberger Waldhaus.

Koordination: V.Stödtke, Klimaschutzmanagerin, 05922-7338,

 

31.08.2015
Lieder gegen den Krieg

Am Sonntag, 20.September 2015 findet in Nordhorn in der Kreuzkirche um 16 Uhr ein Konzert statt. Nähere Informationen hier.

19.08.2015
Ausstellung noch bis zum 8. September im Rathaus

Bentheim im Jahre 1930

Die Ausstellung zum 150-jährigen Stadtjubiläum ist in den Sitzungssaal des Bad Bentheimer Rathauses umgezogen und dort noch bis zum 8. September zu sehen.

Bentheim am Beginn des Ersten Weltkriegs
Viele Fotos, besonders aus der Zeit der 1950er bis 80er Jahre, rufen Erinnerungen wach an ein Stadtbild, das sich an vielen Stellen gewandelt, zum Teil aber auch bis heute seine Ursprünglichkeit bewahrt hat. Dokumente aus dem Archiv der Stadt geben einen interessanten Einblick  in die  Arbeit der Verwaltung und der politischen Gremien z.B. in der Zeit zwischen den Weltkriegen. Chronologische Darstellungen der Entwicklung des Thermalsole- und Schwefelbades oder der Firma Deilmann, heute KCA Deutag, sind Bestandteil der Ausstellung. Präsentiert wird die  Bentheimer und Gildehauser Kirchengeschichte sowie die Historie der großen Sportvereine, des SV Bad Bentheim und des TuS Gildehaus. Aktuelle Aufnahmen der Bentheimer Innenstadt aus zum Teil ungewöhnlichen Perspektiven bilden im Flur des Rathauses den Auftakt.   

Die Ausstellung ist zu sehen im Hauptgebäude, Schlossstr. 2, während der Öffnungszeiten der Verwaltung 
montags:   08:30 – 12:30 Uhr und 14:30 bis 16:00 Uhr
dienstags, mittwochs, freitags: 08:30  – 12:30 Uhr 
donnerstags:   08:30 – 12:30 Uhr und 14:30 bis 17:30 Uhr

18.08.2015
Antikriegstag 2015

Anlässlich des Antikriegstages 2015 findet im Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde in Gildehaus am 01.09.2015 um 17.00 Uhr eine Veranstaltung statt. Nähere Informationen hier. 

17.07.2015
Der im Folgenden präsentierte Bericht ist das Ergebnis eines Studienprojekts am Institut für Geographie an der Universität Osnabrück zum Thema Bad Bentheimer Innenstadt 
icon Innenstadtstudie 

 

02.07.2015
Verkehrsbehinderungen in der Mühlenstraße in Gildehaus

Der TAV wird in der Zeit vom 07. Juli bis zum 24. Juli 2015 die Trinkwasserversorgungsleitung in der Mühlenstraße in Gildehaus erneuern.
Dabei kann es vereinzelt zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen.
Nähere Informationen entnehmen sie dem icon Schreiben des TAV.

23.06.2015

Klimaschutz in Bad Bentheim – Einladungen und Hinweise:

1) Klimarunde: neuer Termin am 16.07.2015
Entwicklung weiterer Aktionen zum Klimaschutz im Stadtgebiet im offenen Gespräch und Teilnehmerkreis: DO 16. Juli 2015, 16 Uhr, Treff 10, Kirchstraße 10 (Seminarraum).
icon Terminhinweis Klimarunde

2) Natur-Führungen in der Grafschaft 2015:
Unter dem Motto „Entdecke die Vielfalt“ bietet Manuela Monzka landkreisweit 12 kostenlose Naturführungen an, etwa auch im Bentheimer Wald  (Anmeldung über: 05921-961620, ).
icon Natur-Fuehrungen 2015 - Wege zur Vielfalt

3) Ausstellung „Unser Haus spart Energie“ in Nordhorn
Klimaschutzmanagement des Landkreises Grafschaft Bentheim und NINO-Hochbau präsentieren vom 16.06.–13.07.2015 im Foyer des NINO-Hochbaus eine kostenlose, herstellerneutrale und informative Ausstellung über kosten- und klimaschonendes Wohnen.
icon NOH Ausstellung und Rahmenprogramm 2015

 

Mit freundlichen Grüßen, i.A. Vera Stödtke

 

 09.06.2015
Obergrafschafter Übung in Bad Bentheim
Rettungskräfte probten Ernstfall

Die Firmen „Bentheimer Holz“ und „Bentheimer Energieholz“ waren kürzlich Schauplatz der diesjährigen Obergrafschafter Übung. Nach dem Drehbuch des Organisationsteams bestehend aus: Norbert Thannhäuser, Markus Dolansky, Ansgar Schwietering, Matthias Hagerott, Sebastian Fischer, Berthold Leusmann und Fabian Surendorf mussten mehrere Einatzabschnitte gebildet, und durch die Ortsfeuerwehren Bad Bentheim, Gildehaus, Schüttorf, Isterberg, Ohne, sowie dem DRK Ortsverein Bad Bentheim/Gildehaus abgearbeitet werden.

Ausgangspunkt des Übungsszenarios war eine Staubexplosion in der Späneab-sauganlage bei der Firma „ Bentheimer Holz“ am Bahndamm. Hierbei wurden mehrere Personen verletzt und mussten durch die Feuerwehr z.T. aus großer Höhe gerettet werden. Die zuerst eintreffende Ortsfeuerwehr Bad Bentheim übernahm in diesem Abschnitt die Brandbekämpfung und die Menschenrettung.

Durch einen überhasteten Fluchtversuch ereignete sich auf dem Lagerplatz ein folgenschwerer Verkehrsunfall, als Mitarbeiter der Firma mit ihrem PKW gegen einen nahe gelegenen Holzstapel prallten und dabei in ihrem PKW eingeklemmt und teilweise unter dem Holzstapel verschüttet wurden. Die eingeklemmten Insassen wurden gemeinsam durch die Besatzungen des Rüstwagens aus Bad Bentheim und des Hilfeleistungslöschfahrzeuges der Ortsfeuerwehr Gildehaus befreit und durch das DRK medizinisch versorgt.

Durch brennende Trümmerteile, die bei der Explosion in das angrenzende Waldstück geschleudert wurden, geriet dieses in Brand und musste durch die Ortsfeuerwehr Gildehaus gelöscht werden. Die Wasserversorgung wurde aus einem Löschwasserteich auf dem Gelände der angrenzenden Firma Tronex sichergestellt.

Da die Kräfte nicht ausreichten, untertützten die geländegängigen Tanklösch-fahrzeuge der Ortsfeuerwehren Ohne und Schüttorf die Löscharbeiten, nach Anforderung durch den Gildehauser Abschnittsleiter, von der durch den Wald verlaufenden Straße aus und brachten zusätzliches Löschwasser im Pendelverkehr aus einem nahe gelegenen Unterflurhydranten zur Einsatzstelle.

Durch starken Funkenflug in Verbindung mit böigem Westwind geriet zusätzlich eine Hackschnitzelaufschüttung vor der „Halle 3“ der Fa. „Bad Bentheimer Energieholz“ in Brand. Durch den starken Rauch, der in die Halle 3 geblasen wurde, ist der Fluchtweg von mehreren Arbeitern abgeschnitten worden. Sie wurden bewusstlos und mussten  unter Atemschutz von den Einsatzkräften gesucht und gerettet werden. In der Nachbarhalle (2) erlitt ein Mitarbeiter einer Wartungsfirma, der gerade Instandhaltungsarbeiten an einem Deckenkran ausführt, einen Schock und musste über die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Schüttorf gerettet werden.
Im rückwärtigen Gelände wurde ein Mitarbeiter unter Holzhackschnitzeln des brennenden Haufens verschüttet und musste  ebenfalls unter Eigensicherung der Einsatzkräfte gerettet werden.Die Einsatzleitung für diesen Abschnitt übernahm die Ortsfeuerwehr  Schüttorf.

Auf dem rückwärtigen Betriebsgelände kommt es durch Unachtsamkeit zu einem Verkehrsunfall zweier PKW und einem Radlader, bei denen mehrere Personen eingeklemmt, und mittels hydraulischem Gerät unter der Leitung der Ortsfeuerwehr Isterberg gerettet  werden mussten.

Durch umherfliegende Trümmerteile ist ein auf dem Gelände der Fa. „Bentheimer Holz“ befindlicher Dieseltank leck geschlagen, auslaufender Dieselkraftstoff sammelte sich in einem angrenzenden Entwässerungsgraben und drohte das Grundwasser zu kontaminieren. Die Ausbreitung wurde unter der Leitung der Ortsfeuerwehr Ohne verhindert. Auch ein angrenzender Abwasserschacht war zu schützen.
Der  DRK Ortsverein Bad Bentheim / Gildehaus richtete auf dem Vorplatz der Fa. „Bad Bentheimer Energieholz“ am Bahndamm eine Verletztensammelstelle mit Versorgung, sowie An- und Abfahrmöglichkeiten für Rettungstransportfahrzeuge ein.
Darüber hinaus mussten die Verletzten in den jeweiligen Einsatzabschnitten nach Übergabe durch die Feuerwehr versorgt und zur Sammelstelle transportiert werden. Bürgermeister Dr. Volker Pannen, Kreisbrandmeister Uwe Vernim und Stadtbrandmeister Günter Lindemann lobten die gute Zusammenarbeit unter den Rettungskräften bei den einzelnen Abschnitten. Zusammen bedankten sie sich bei den Firmen für die Bereitstellung der Übungsobjekte, sowie bei den DRK Ortsvereinen Bad Bentheim / Gildehaus und Emsdetten für die realistische Unfalldarstellung der bereitgestellten Verletztendarsteller.

08.06.15
Bürgermeister Dr.Pannen:

Unsere Spendenaktion zum Stadtjubiläum ist fast abgeschlossen:

Für ein jüdisch-arabisches Schwerstbehindertenprojekt in einem katholischen Kloster mit angeschlossener Schule am Stadtrand von Jerusalem haben wir bereits fast 2.000 € gesammelt.

Sollten Sie noch etwas dazu beitragen wollen, dass vor Ort etwas für behinderte Kinder unabhängig vom Glauben ihrer Eltern getan werden kann, nehmen Sie gerne in einer Mail () Kontakt zu mir auf!

Sicher:

An vielen anderen Orten der Welt ist die Not nicht nur behinderter Kinder weit größer. Aber ebenso sicher ist, dass an keinem anderen Ort der vom ehemaligen Jerusalemer Bürgermeister Teddy Kollek (https://www.youtube.com/watch?v=akpiZwePxgI) geprägte und von seiner Stiftung in die heutige Zeit getragene Gedanke der friedlichen Koexistenz der drei Weltreligionen und damit der Weltfrieden heute gefährdeter ist denn je.

Weitere Informationen zu unserer Aktion und zur The Jerusalem Foundation finden Sie auf Facebook oder unter

http://www.jerusalemfoundation.de/aktuelles/ereignisse-weltweit/2015/bad-bentheimer-spendenaktion-fuer-schwerstbehinderte-juedische-und-arabische-kinder-der-maayan-schule-in-jerusalem,-ein-kerem.aspx

 

27.05.2015
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie gerne zur nächsten Arbeitskreissitzung am Mittwoch, den 17. Juni um 18.00 Uhr im Treff 10 (Soziokulturelles Zentrum) an der Kirchstraße einladen

Dipl.- Ing. Britta Kwakkel

08.05.2015

KlimaCafé in der Stadt Bad Bentheim am 12. Mai 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

Herzlich lade ich Sie – auch im Namen von Herrn Dr. Pannen und Herrn Hofschröer – zum nächsten KlimaCafé in der Stadt Bad Bentheim ein: 

Am Dienstag, 12. Mai 2015, werden wir uns ab 19 Uhr im Gemeindehaus der ev.-altreformierten Kirchengemeinde in Bad Bentheim (Heeresstrasse 7) mit dem Thema „Energetische Sanierung im Bestand“ beschäftigen. 

Eine Einladung und weitere Informationen zum Programm finden Sie icon hier.

Bitte notieren Sie sich diesen Termin und seien Sie dabei!  

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

 

Mit freundlichen Grüßen, i.A. Vera Stödtke

Klimaschutzmanagerin der Stadt Bad Bentheim 

(gefördert durch die nationale Klimaschutzinitiative)


weiter …


Aktuell Archiv

 

weiter …


Wirtschaftsstruktur



 Nicht nur der Tourismus prägt das Bild des wirtschaftlichen Lebens in Bad Bentheim. Auch das produzierende und verarbeitende Gewerbe sowie Dienstleistungsunternehmen haben hier einen attraktiven Wirtschaftsstandort gefunden. Die Anzahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse war im Jahre 2003 mit 4.072 höher als in anderen vergleichbaren Städten. 40 % dieser Arbeitsplätze entfallen auf die Bereiche der Erdöl- und Erdgasgewinnung sowie des Gesundheits- und Sozialwesens.

weiter …


Bad Bentheim: Reich an Geschichte

 Wer durch die Straßen und Stiegen von Bad Bentheim und Gildehaus schlendert, atmet Historie und Tradition an jeder Ecke. 
Die Anfänge der Burg Bentheim liegen in der Zeit um das Jahr 1020. 1116 wurde sie eingenommen und zerstört. 30 Jahre später unterstand die Burg dem Bistum Utrecht als Lehen und gelangte später in den Besitz der Grafen von Holland.

weiter …


Bad Bentheim: Die Fremdenverkehrsstadt

 Der Tourismus hat in Bad Bentheim in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Kein Wunder – denn unsere Stadt bietet ideale Voraussetzungen zum Entspannen, Erholen und Erleben.

Das Kurbad bildet den Kern des Fremdenverkehrssektors in Bad Bentheim, der in den letzten Jahren von einem stetigen Wachstum gekennzeichnet war. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes stiegen die Übernachtungen in Bad Bentheim von 192.000 im Jahre 1997 auf 245.000 im Jahre 2004.

weiter …


Gesundheitsstandort Bad Bentheim

 Gesundheit wird heutzutage groß geschrieben – auch und gerade in Bad Bentheim.

Im Laufe seiner wechselvollen Geschichte hat sich das Thermalsole- und Schwefelbad Bentheim als Fachklinik und Gesundheitszentrum etabliert. Ein Meilenstein in der Geschichte des Bades war 1974 die Erbohrung einer Starksole und die damit verbundene Entwicklung der Thermalsole-Phototherapie zur Behandlung der Schuppenflechte.

weiter …


Stichwortsuche

Stadtplan
Anreise Bahn
Webcam
Branchenbuch
Anreise PKW


Telefonbuch

Wetterbericht