„1 Barriere weniger“ - Kooperation mit der Stadt Bad Bentheim


Barrierefreiheit auf Spielplätzen in Bad Bentheim

Wenn es um Teilhabe im Alltag geht, ist jede Barriere eine zu viel.

Im Rahmen der Förderung der Aktion Mensch „#1 Barriere weniger“ hat die Lebenshilfe Nordhorn gGmbH eine Kooperation mit der Stadt Bad Bentheim geschlossen. Gemeinsam verbessern sie die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderung vor Ort und machen so Inklusion erlebbar.

Der Spielplatz der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ wurde bereits komplett barrierefrei erbaut. Hier soll zusätzlich noch eine Kommunikationstafel aufgestellt werden. Diese ermöglicht eine Kommunikation für alle Menschen und speziell für Kinder mit eingeschränkter oder fehlender Lautsprache sowie Personen mit geringen Deutschkenntnissen. Auch für den städtischen Spielplatz im Stadtpark soll solch eine Kommunikationstafel angeschafft werden. Außerdem wird hier eine neue Schaukel für Menschen mit Beeinträchtigungen aufgestellt.

Bei einer Besichtigung der Spielplätze durch Katrin Hinternesch, Beauftragte für Gelingende Kommunikation der Lebenshilfe Nordhorn sowie Frau Böcking und Herr Günter Ostermann vom Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Bad Bentheim, wurde gemeinsam entschieden, wo die neuen Anschaffungen aufgestellt werden sollen. Perspektivisch möchten die beiden Kooperationspartner mehr Barrieren auf den öffentlichen Spielplätzen abbauen und gleichzeitig das Thema Inklusion vorantreiben.

nach oben