Erster Spatenstich für neues Wohnheim


An der Funkenstiege in Bad Bentheim,  wo bis vor vier Jahren das Berufsschulgebäude des Landkreises stand, soll nun ein Wohnheim für Menschen mit Behinderung entstehen.

24 Plätze soll die Einrichtung der Wilfried-Jeurink-Stiftung aus Nordhorn umfassen. Es ist die erste Wohnstätte dieser Art in der Obergrafschaft. „Leben, wie du es willst“ wird hier das Motto sein.

Am heutigen Mittwoch gab es den ersten Spatenstich. Die Verantwortlichen der Wilfried-Jeurink-Stiftung, des Bauunternehmens Büter, der Architekt und Vertreter der Stadt freuten sich über den symbolischen Akt. Am meisten Spaß hatten Charline Jeurink und Silke Vennegeerts von der Bewohnervertretung des Hofs Mühlenvenn in Brandlecht, die bei der kurzen Zeremonie kräftig mitwirkten. Wir wünschen einen reibungslosen Verlauf der Baumaßnahme.

nach oben