Gute Nachrichten


Lesen Sie selbst die gestern veröffentlichte, gemeinsame Presseerklärung der Bentheimer Eisenbahn, der Landkreise Borken und Grafschaft Bentheim, der Städte Gronau und Bad Bentheim und - nicht zuletzt der zuständigen Nahverkehrsgesellschaften von NRW und Niedersachsen.

Die Machbarkeitsstudie im Detail soll jetzt Mitte März Rats- und Kreistagsmitgliedern in Gronau und Bad Bentheim vorgestellt werden. Danach geht es in die nächste Runde: Eine „standardisierte Bewertung“ muss uns die Sicherheit geben, dass die Weiterfahrt des REGIOPA von Bad Bentheim über Gildehaus nach Gronau ein positives Verhältnis von Nutzen und Kosten hat.

Und dann wird nach Jahrzehnten ein Traum wahr, und ein Gleis, das nicht nur in Achterberg bedeutungslos geworden war, verbindet wieder im Stundentakt Menschen und Städte.

Einmal umsteigen bis nach Dortmund?

Hört sich gut an!

nach oben