Neue Verbindungsstraße


Die neue Verbindungsstraße zwischen Am Görfeld und Holter Diek wurde soeben freigegeben.

Anlass für den Straßenbau war vor etwa fünf Jahren die Einsicht aller Beteiligten, dass es auf Dauer viel zu gefährlich sein würde, weiter eine Gemeindestraße mitten über das Betriebsgelände der sich stark entwickelnden Firma Olde-Bolhaar verlaufen zu lassen. Ein Unfall mit dem querenden Werksverkehr war nur noch eine Frage der Zeit!

Gespräche im Rat, in der Nachbarschaft und mit Grundeigentümern brachten so schnell Klarheit, dass nicht nur der Holter Diek ausgebaut werden, sondern auch die „Umgehungsstraße“ gebaut werden müsste, in einem Gemeinschaftsprojekt von Firma und Stadt.

Gesagt, getan.

Spätestens im September 2021 wird voraussichtlich die Fahlstiege endgültig für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden können. Lediglich von Westen wird dann noch der Grünabfallsammelplatz erreichbar bleiben.

Übrigens:

Nach dem „Vorbild Olde Bolhaar“ wird derzeit die Schließung der Stockholmer Straße durch das Betriebsgelände der Firma Model vorbereitet - auch dort durch den Bau einer Umgehungsstraße!

In beiden Fällen geht es jedoch nicht alleine um eine Verbesserung der Verkehrssicherheit, sondern auch um unternehmerische Perspektiven und damit um viele Arbeitsplätze, die der Stadt dauerhaft erhalten bleiben sollen! 

Zu guter Letzt:

Ein reizvolles Detail ist der „Krötentunnel“ an der Einmündung zum Görfeld. Von Hand gemauert, soll er (dem „Werksverkehr“ der) Amphibien eine sichere Querung der neuen Straße ermöglichen! - Und wie die neue Straße heißen soll? - Da bin ich überfagt! 

nach oben