Spielplatz Sperberstraße


Kinder und Familien spielerisch auf dem Weg zu ihrem neuen Platz an der Sperberstraße: Ein Trampolin im Bodern soll er haben, eine Röhrenrutsche, und eine Brücke in den benachbarten Wald soll er schlagen.

Ein tolles Beteiligungsprojekt, so wie wir sie (seit Jahrzehnten... ) bereits bei jeder Spielplatzerneuerung durchführen. Vorgestern verantwortlich war Jutta Verwold, die eine tolle Rallye für die Kleinen durch den benachbarten Wald geplant hatte. Unterstützt wurde sie von einem Team des Unabhängigen Jugendhauses. Eine Elfe und ein Hofnarr waren auch unterwegs.

Stationen mit Bewegung, zur Literatur, Geschicklichkeit, zum Träumen, zum Fühlen, zum Basteln und Bauen hielten auch für uns Erwachsene schöne Überraschungen parat.

Jetzt könnte die Motivation zur Neugestaltung nicht größer sein. Ein großer Dank an alle, die das möglich gemacht und sich so kreativ eingebracht haben!

nach oben