Hans Grohe beteiligt sich mehrheitlich an Easy Sanitary Solutions


Soeben informiert mich Eric Keizers (auch offiziell ;-) ) darüber:

 

Das deutsche Familienunternehmen HansGrohe (www.hansgrohe.de) beteiligt sich mehrheitlich an dem Familienunternehmen Easy Sanitary Solutions (www.easydrain.com)!

Als ich die Brüder Keizers, ESS, vor Jahren noch in Losser kennenlernte, waren sie nach ihren Anfängen im väterlichen Baustoffhandel bereits Marktführer insbesondere im Bereich barrierefreier Duschrinnen in den Niederlanden und Belgien. Ihr Ziel damals: "Wir möchten mit einem "deutschen Unternehmen" auch in Deutschland Marktführer werden."

Das haben sie schon lange geschafft. Nicht nur äußerlich ist in Westenberg einer der Vorzeigebetriebe Bad Bentheims entstanden.

Jetzt steht der nächste große Schritt oder doch eher eine Etappe (s. https://www.bora-hansgrohe.com/de/partner/hansgrohe ;-) ) bevor:

Nicht mehr in 30, sondern in 170 Ländern der Erde sollen die in Bad Bentheim gefertigten Produkte verkauft werden. Die heutige Produktionsfläche östlich der K 26 wird dafür binnen fünf Jahren verdreifacht. Mein Kollege Jens Wolters von der GGB des Landkreises (, dem ich dafür heute auch hier einmal danken möchte,) hat die erforderlichen Grundstücke dafür bereits verkauft bzw. reserviert.

Die Zahl der Beschäftigten am Standort in unserem Gewerbepark soll indieser Zeit von 80 auf 270 wachsen, und es werden auch zusätzliche Arbeitsplätze für Hochqualifizierte entstehen.

Wow. 

https://www.sanitaerjournal.de/hansgrohe-se-beteiligt-sich-an-easy-sanitary-solutions_16481

nach oben