Klimaschutz und Energie

Die Folgen des Klimawandels werden immer deutlicher sichtbar und spürbar - nicht nur global betrachtet, auch hier in Deutschland erleben wir immer häufiger die Auswirkungen der Erderwärmung. Es ist an der Zeit für aktiven Klimaschutz und für Veränderungen hin zu einer klimafreundlichen Politik und Gesellschaft, vor allem auch in den Kommunen und hier in Bad Bentheim. Denn der Klimawandel betrifft uns alle!

Deutschland hat sich, mit dem Pariser Klimaabkommen 2015, zu dem Ziel bekannt die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen - möglichst unter 1,5 Grad. Um dieses Ziel zu erreichen, werden vielerlei Maßnahmen umgesetzt, auch die Stadt Bad Bentheim leistet Beiträge zum Klimaschutz.

Aktuell wird das zuletzt 2012 erstellte Integrierte Klimaschutzkonzept überarbeitet und ambitionierter gestaltet.

Eine Reduktion der Treibhausgase und die Umstellung auf erneuerbare Energien sind essentiell, um die Erderwärmung zu begrenzen. Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist in den vergangenen Jahren erfolgreich vorangetrieben worden, sodass seit 2017 im Stadtgebiet mehr Strom produziert als verbraucht wird. Die Stadt Bad Bentheim verfolgt außerdem das ambitionierte Ziel bis 2040 Treibhausgasneutralität zu erreichen, die Verwaltung sogar schon bis 2035.

Diese Seite gibt einen Überblick über die Klimaschutzaktivitäten der Stadt Bad Bentheim.

Logo_Energie_Forum_Bad_Bentheim_1.jpg

Energieforum Bad Bentheim

Das Energieforum findet am 21.03.2024 von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Forum des Burg-Gymnasiums (Professor-Prakke-Straße, Bad Bentheim) statt. 

Themenschwerpunkte werden dabei vor allem die kommunale Wärmeplanung sowie die Energieprojekte in Bad Bentheim. Mit vielfältigen Fachvorträgen und vielen Ausstellern wird Ihnen die Möglichkeit geboten, sich über erneuerbare Energien in Bad Bentheim zu informieren und sich zu beteiligen.

Mehr

Übersicht

nach oben